Praloran zum aufstrebenden Kampfrichter gekürt

Insgesamt 2839 Stimmen gingen bei der Vergabe der „Prämierung der Kampfrichter“ für die Kandidaten ein. Die dritte Ausgabe dieser Umfrage, die unter allen italienischen Kampfrichtern durchgeführt wurde, erwies sich einmal mehr als Riesenerfolg.
Star der Prämierung war der Bozner Mattia Praloran. 1359 Kampfrichter nahmen an den virtuellen Umfragen teil, das entspricht 33,4% aller Mitglieder. Ein deutlicher Zuwachs im Vergleich zu den letzten beiden Jahren, wo die Teilnahme bei 27,2% (2019) bzw. 18% (2018) lag. 
 
Die am meisten gewählte Umfrage mit 819 Stimmen war jene des aufstrebenden Kampfrichters. In dieser Kategorie setzte sich ganz klar Mattia Praloran durch, der mit 218 Stimmen sogar einen historischen Bestwert erzielte. Eine verdiente Auszeichnung für den talentierten und sehr kompetenten Bozner Kampfrichter. Aufs Podest schafften es auch Nachwuchshoffnung Matteo Smillovich aus Triest, der sich mit 147 Stimmen den zweiten Platz vor Alberta Zamboni (146) aus den Marken sicherte. Die Sieger der vier Kategorien werden beim nächsten Nationalrat geehrt.
 
 
Hier die Ergebnisse im Überblick:
 
Kategorie aufstrebende Kampfrichter
 
Insgesamt gültige Stimmen: 819
 
1. Mattia Praloran (218 Stimmen)
2. Matteo Smillovich (147)
3. Alberta Zamboni (146)
4. Antonella Cannas (105)
5. Silvia Colelli (104)
6. Ilara Malcangi (98)


Condividi con
Seguici su:

Pagine correlate

 PRALORAN MATTIA